Welness

Luftkurort

Bereits 1934 erhielt Willingen die Bezeichnung „Luftkurort“. 1938/39 startete die Kampagne „Uplandzimmer“, bei der die Vermieter vom Staat hohe Zuschüsse für die Einrichtung der Gästezimmer erhielten. Nach 1948 nahm der Tourismus weiter zu. 1957 wurde Willingen „Heilklimatieter Kurort“ und 1979 „Kneippheilbad“ (Ort mit Heilquellen nach Kneipp). Heutzutage hat die Gemeinde Willingen und ihre unmittelbare Umgebung jährlich ungefähr 1,3 Millionen Übernachtungen.

Eine traditionelle Thai-Massage ist weniger als 10 Gehminuten vom Haus entfernt.